Atmosphäre historischer Wasserspiele

Wasser plätschert leise in den Sandsteinbrunnen: beruhigend, inspirierend und Kraft gebend. Nicht umsonst sind Gärten mit einem Wasserspiel willkommene Orte des Rückzugs und der Erholung – damals wie heute. Wer mit einem Springbrunnen im Garten einen Mittelpunkt schaffen möchte und das Besondere liebt, ist bei Ingo Selent, Historische Baustoffe richtig.

Eine breitgefächerte Auswahl an antiken Sandsteinbrunnen, Rundbrunnen und historischen Trögen erwartet Sie. Auch altertümliche Dorfbrunnen und Hochzeitsbrunnen aus Sandstein, z.T. kombiniert mit einer Speierplatte oder einer Stele bzw. Säule aus Sandstein mit Wasserspeier, wie z.B. einem Löwenkopfspeier sind interessante Blickfänger im eigenen Garten. Flair und königliche Erholung inklusive.

Art.-Nr. 3013 / Kräftiger Sandsteinbrunnen mit Barocksäule

Art.-Nr. 2711 | Original Obernkirchener Sandsteinbrunnen

Art.-Nr. 1926 | Historischer Rundbrunnen mit Säule

Art.-Nr. 3079 / Bauernhofbrunnen aus dem Lipperland

Art.-Nr. 3077 / Stattlicher roter Löwenbrunnen

Art.-Nr. 3076 / Halbrunder Brunnen mit Herzsäule

Antike Sandsteinbrunnen, Rundbrunnen, historische Tröge sowie Dorfbrunnen, und Hochzeitsbrunnen aus Sandstein. Kombiniert mit einer Speierplatte oder eine Stele bzw Säule aus Sandstein mit Wasserspeier z. B. Löwenkopfspeier, ergeben diese Springbrunnen das besondere Wasserspiel für ihren historischen Garten.


Am Wasser läßt man sich nieder..............

Ein leise plätschernder Sandsteinbrunnen vergegenwärtigt das Element Wasser. Es beruhigt, inspiriert und gibt Kraft. Wenn auch Sie das Besondere lieben und in ihrem Garten einen Mittelpunkt schaffen wollen, lassen sie sich verzaubern von unseren Sandsteinbrunnen! Wir laden Sie zu einem Spaziergang durch unser reichhaltiges Angebot an hochwertigen historischen Sandsteinbrunnen und Trögen ein. Ein Brunnen ist ursprünglich ein Schacht, in dem Grundwasser zugänglich wird und zur Oberfläche befördert werden kann. Daraus entwickelte sich im europäischen Mittelalter ein (meist öffentliches) Becken, in dem Wasser aufgefangen wird. In der Regel handelt es sich dabei um Trinkwasser. Der einfachste Brunnen ist ein im Gebirge gelegenes Auffangbecken aus Holz oder Stein, mit dem aus einer Quelle austretendes Wasser aufgefangen wird, bevor es zu einem Bach weitergeleitet wird.

Unter einem Tiefbrunnen versteht man eine vom Menschen geschaffene Öffnung im Erdreich oder im Gestein, die meist senkrecht hinunter geht. Die Öffnung kann klein und dann entweder verrohrt sein oder aber groß und durch die natürliche Festigkeit des Umgebungsmaterials erhalten bleiben (begehbare Brunnen). Aus modernen engen Bohrungen wird das Wasser durch technische Hilfsmittel (Winde oder Pumpe) nach oben gefördert.

In den Artikeln Brunnenbau und Horizontalbrunnenbau wird der Bau verschiedener Brunnentypen beschrieben. Zur Messung des Grundwasserspiegels kann man das Tiefenlot, die Brunnenpfeife, den Kabellichtlot, Widerstandsketten oder ein Echolot verwenden.

Der artesische Brunnen ist ein natürlicher Brunnen, als dem Grundwasser wie aus einem System kommunizierender Röhren durch Überdruck aufsteigt. Der Aufstiegskanal ist dabei typischerweise künstlich angelegt und somit ein Tiefbrunnen.

Ebenfalls durch natürlichen Druck werden einfache Brunnen-Zapfstellen möglich, z. B. Viehtränken im Gebirge, wobei der Druck durch das im Gebirgsmassiv fließende Wasser entsteht. Somit wird ein Reservoir unterhalb des Füllstands angebohrt oder sein natürlicher Quell wird mit technischen Mitteln abgefasst und umgeleitet, ohne in die Tiefe bohren zu müssen.

Eine besondere Brunnenform stellen die vor allem im Iran verbreiteten Qanate dar, bei denen es sich um einen horizontalen Wassersammelstollen mit mehreren vertikalen Zugangsschächten handelt. Brunnen galten bis zur Einführung des Leitungswassers als Treffpunkt für Menschen und insbesondere für Wäscherinnen. Viele historische Brunnenanlagen stehen heute unter Denkmalschutz und gelten zum Teil als Sehenswürdigkeit. Es wird zwischen Zieh- und Laufbrunnen unterschieden.

Mit dem Aufkommen von Wasserleitungen, die das Nutzwasser direkt in die Haushalte brachte, verschwanden die Entnahme- und Waschbrunnen im öffentlichen Raum. Sie wurden in vielen Dörfern und Städten durch mehr oder weniger gelungene künstlerisch gestaltete Brunnenanlagen ersetzt. Bestandteile solcher Brunnen sind: Fontänen, Kaskaden, Überlaufbauwerke, Spritzdüsen, Wasserfälle. Brunnenanlagen sind heute auch ein Anziehungspunkt im öffentlichen Raum. Gerne sitzen Menschen in der Nähe eines solchen Zierbrunnens oder tauchen eine Hand in das Wasser. Das Wasser kühlt durch die Verdunstung im Sommer und trägt somit zur Verbesserung des Kleinklimas bei. Im islamischen Raum sind Innenbrunnen ein wichtiger Bestandteil von Palästen, da sie die Innenraumtemperatur absenken.

Historische Brunnen und Tröge erhalten Sie von uns für den Garten und Hofbereich. Kombiniert mit einer Speierplatte oder eine Stele bzw Säule mit Wasserspeier ergibt ein besonderes Wasserspiel für ihren Garten. Pflastersteine aus Naturstein, antike Sandsteine, Granit, Grauwacke, Säulen aus Sandstein, Kalkstein oder Marmor sowie schmiedeeiserne Tore, Geländer und historische Zäune geben ihrem Zuhause den besonderen Flair.

Über uns

Historisches erhalten, zu Neuem gestalten! An der Porta Westfalica hat das Unternehmen seinen Stammsitz.

Adresse

Historische Baustoffe
Ingo Selent GmbH
Scherfling 34
D-32457 Porta Westfalica

Kontakt

Tel: 0 5751 - 993 68 80
Fax: 0 5751 - 993 68 79
Mobil: 0178 - 642 642 6
E-Mail: info@historische-baustoffe-selent.de