Das Echte, Ursprüngliche

Authentisch, charmant und gemütlich: antikes Holz überzeugt das Herz von Liebhabern historischer Baustoffe. Ideen für den Einsatz von antikem Holz gibt es genug: Alte Eichendielen für Böden, als Vertäfelung für Wände und Decken oder auch als stilvoller Blickfang für Bäder. Ein schöner Loftfußboden, rustikale Eichenbohlen, Weichholzdielen oder Pitchpinedielen schaffen eine besondere Wohlfühlatmosphäre im Raum. Insbesondere Eiche, aber auch Fichten- und Kiefernholz, oft mehr als 100 Jahre alt, erobern das Heim. Die Wiederverwertung des robusten Materials spart Ressourcen.

Auch historische Haustüren, Material für Fachwerkhäuser etc. sind zu haben.

Verwirklichen Sie Ihre Ideen mit historischem Eichenholz! Material hat Ingo Selent, Historische Baustoffe, genug.

Art.-Nr. 2936 / Imposante Salontür im gotischen Stil

Zweiflügelige Portaltür im gotischen Stil

Art.-Nr. 2302 | Zimmertüren

12 Zimmertüren aus lackiertem Weichholz

Art.-Nr. 1429 | Zimmertür

Weichholz-Zimmertür

Art.-Nr. 2828 | Weichholzdielen

wunderschönen Weichholzdielen

Art.-Nr. 2828 | Weichholzdielen

wunderschönen Weichholzdielen

Art.-Nr. 2577 | Loftfußboden

Alter Loftfußboden, Nadelholzbohlen

Art.-Nr. 2441 | Deckenbalken

Deckenbalken ca. 28 x 32 x 700 cm

Historische Baustoffe aus Holz

Als regionales Bauholz ist das antike Eichenfachwerk wohl am bekanntesten. In den meisten Häusern wurde es in den Außenwänden eingesetzt. Es wurde aber auch in den Innenwänden eingesetzt, wobei hier auch oft Weichholz verarbeitet wurde. Es kam auf den Zweck und den Wert der Bausubstanz an. Noch heute zeugen viele Fachwerkhäuser, von denen einige unter Denkmalschutz stehen, von der vergangenen Baukultur. Ein originalgetreues Gerippe eines Fachwerkhauses verfügt in den meisten Fällen nur über Baustoffe aus Holz. Alle Verbindungen dieser historischen Bauelemente sowie die Nägel bestehen aus Eichenholz.

Zu den Raritäten zählen auch die historischen Türen. Sie gibt es für verschiedene Bestimmungen, z.B. Haustüren, repräsentativ oder einfach und Innentüren in verschiedenen Ausführungen. Am weitesten verbreitet sind hier die Vollholzkassettentüren die es in unterschiedlichen Formen gab. Für Nebenräume oder landwirtschaftlich genutzte Gebäude gab es einfache Brettertüren.

Über uns

Historisches erhalten, zu Neuem gestalten! An der Porta Westfalica hat das Unternehmen seinen Stammsitz.

Adresse

Historische Baustoffe
Ingo Selent GmbH
Scherfling 34
D-32457 Porta Westfalica

Kontakt

Tel: 0 5751 - 993 68 80
Fax: 0 5751 - 993 68 79
Mobil: 0178 - 642 642 6
E-Mail: info@historische-baustoffe-selent.de